Ingenieur  
Sachverständigenleistungen
Schadens- Beweissicherungs- und Wertgutachten
technisch Beratung
KFZ/NFZ-Programm
Unternehmensberatung
Sachverständigenleistungen
Ingenieurkonstruktionen
startseite kontakt impressum

Wertgutachten

A

Technologietransfer bedeutet – Austausch von Technologien, also dem Wissen um Arbeitsabläufe, Fertigungsprozesse, Werkstoffe, Qualitätssicherung und Organisationsformen.

B

Dieses Wissen wird in innovativen Firmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen vermehrt. Die Nutzung des Wissens sichert Unternehmen national und international am Markt bestehen zu können.

C

Deshalb ist es nahe liegend, dafür zu sorgen, dass dieses Wissen untereinander ausgetauscht und der Prozess der Entwicklung neuer Technologien gestärkt wird.

D

Unser Ziel ist es, Grenzen des Arbeitsalltags durch Innovation zu verschieben.

E

Das Ingenieurbüro using unterstützt den Technologietransfer zwischen Hochschulen und Firmen und stärkt so produzierende Unternehmen und technische Dienstleister. Wir finden innovative Ideen für die alltäglichen Probleme des Arbeitsprozesses und suchen nach Wegen, diese umzusetzen. Im Zuge dieser Arbeit haben Unternehmen die Chance, sich langfristig passende Nachwuchskräfte auszusuchen und auf die Ausbildung direkt Einfluss zu nehmen.

F

Weiterhin helfen wir, das Studium zukünftiger Ingenieure praxisnah zu gestalten und einen Kontakt zu späteren Arbeitgebern langfristig aufzubauen.

G

In vielen Unternehmen sind die Beschränkungen der eigenen Leistungsfähigkeit bekannt und es existieren Ideen, diese zu beheben. Lediglich das Fehlen der Mittel und Möglichkeiten behindern die Umsetzung dieser Projekte.

H

Von using werden kleine Gruppen interessierter Studenten technischer Fachrichtung ausgewählt und vorbereitet.

I

Die Firmen führen einmal im Quartal eine dieser Gruppen durch ihre Produktionsstätten und erläutern den Arbeitsablauf, Problemfelder und potentielle Aufgaben.

J

Die Studenten sollen während dieser Einblicke konkrete Handlungsfelder erkennen und erfragen.

K

In auswertenden Gesprächen innerhalb der Studiengruppen werden potentielle Projektideen erarbeitet. Die aussichtsreichsten Ideen werden mit Hilfe der using zu Projekten ausgeführt.

L

Inhaltlich gehört zur Projektdarstellung neben der ausführlichen Beschreibung der Aufgaben und des Nutzens auch ein Ablauf- und Finanzierungsplan.

M

Die fertige Projektdarstellung wird dann dem Unternehmen vorgestellt. Kann das Unternehmen für das Projekt begeistert werden, beginnt mit Hilfe der using die Umsetzung.

N

Tauchen regional Forschungsaufgaben auf, deren Bearbeitung gleiche technische Ausrüstung bedarf, können diese an der entsprechenden Lehreinrichtung angeschafft und die Nutzungszeit wie die Kosten hierfür von mehreren Unternehmen geteilt werden.

O

Am Ende dieser Bemühungen steht ein Unternehmen mit einem neuen Produkt oder einem vereinfachten Produktionsablauf, ein Unternehmen mit der Kenntnis um neueste Technologien und um Nachwuchskräfte –  über die üblichen Bewerbungsunterlagen hinaus – und der Zugriff auf Technik zur Forschung und Entwicklung, die für ein einzelnes Unternehmen nicht rentabel sind.

P

 Für Studenten steht die Vertrautheit mit Problemen aus der Praxis im Ergebnis. Diese bietet ihnen die Möglichkeit, ihren Wissenstand zu prüfen und sich den Anforderungen der Unternehmen entsprechend zu spezialisieren.

Q

Für die Hoch- und Fachhochschulen steht eine noch engere Verbindung mit der Wirtschaft im Ergebnis. Was dazu führt, dass die Ausbildung den aktuellen Anforderungen stetig und vor allem selbstständig angepasst ist und technische Ausrüstungen über das Landesbudget hinaus für die Forschung und Entwicklung zur Verfügung stehen.

 
© 2005, Dipl.-Ing. Denis Niehusen, Berlin